klik – klima konzept 2030

Semiararbeiten WS 2013/14

Institut für Betriebswirtschaftslehre
Prof. Dr. Achim Walter
Prof. Dr. Petra Dickel

Seminar "Klimaneutrale Energieversorgung CAU"

Fazit der Seminararbeiten: 
Die Eigenversorgung mit erneuerbaren Energiequellen (Photovoltaik-, Kleinwindkraft­anlagen) an der CAU wird aus Imagegründen für sinnvoll angesehen. Langfristig lassen sich bis zu 13 % des Stromverbrauchs durch erneuerbare Energiequellen an der CAU decken. Dazu sind Investitionen in Höhe von ca. 7 Mio. Euro erforderlich.

Die ökologische Amortisationszeit beträgt rund 5 Jahre (Einsparung von CO2-Äquivalenten). Die wirtschaftliche Amortisationszeit liegt bei rund 12 Jahren wenn keine Lohnkosten für das Management anfallen. Die Haltbarkeit moderner monokristalliner PV-Module wird mit ca. 25 Jahren angegeben. In diesem Zeitraum lässt sich ein Reinerlös von rund 150.000 Euro er­wirtschaften, wenn die Organisation und Verwaltung ehrenamtlich erfolgen.

Tab.: Haltbarkeit und Amortisation von Energieerzeugungsanlagen

 

Haltbarkeit

ökologische

Amortisation

wirtschaftliche

Amortisation

BHKW

10 Jahre

 

7 Jahre

Kleinwindanlagen

 

 

 

monokristalline

Photovoltaikmodule

20 – 25 Jahre

5 Jahre

12 Jahre

 

Zusammenfassung der Seminararbeiten


Ergebnispräsentationen im Einzelnen:
 

Gruppe 1:
Benchmarkinganalyse Energiegenossenschaften an Hochschulen
Henning Winterfeld, Cornelius Jensen, Olga Rau

Gruppe 2:
Wirtschaftlichkeitsprüfung des "Energieversorgungskonzepts Leibnizstraße" (Fazit)
Philipp Keßler, Hanno Reitz

Gruppe 3:
Marktpotenzialanalyse Photovoltaik und Windkraft
Hendrik Hinrichsen, Tobias Kremer, Torben Bink, Dennis Schmidtchen

Gruppe 4:
Wettbewerbsanalyse Photovoltaik
Jassir Qushta, Robert Brajak, Nils Hoffmann, Jenny Nagel

Gruppe 5:
Gründung einer CAU Energiegenossenschaft
Kamil Wasik,  Alexander Wutzke, Svenja Delventhal