klik – klima konzept 2030

Aktionen 2014

Jahresrückblick 2014 (PDF-Datei 8 MB)


Energieforum 2014
Energieforum 2014

Der Postwachstumsökonom, Prof. Dr. Niko Paech, diskutiert im Audimax der CAU.
Programm vom Energieforum (13. Nov. 2014)
Pressemitteilung

kleine Bildershow
Filmmitschnitte der Veranstaltung können Sie sich auf youtube, im Kanal der Uni Kiel
ansehen: https://www.youtube.com/user/kieluni

Spätschicht trifft Wissenschaft
Spätschicht trifft Wissenschaft

(Foto: Konstantin Levenberg; Ein gemeinsames Unterrichtsprojekt mit der FOTOSCHULE KIEL) 

Am 07. November 2014 war Stefanie Steinwender, unsere Energieberaterin, zu Besuch bei Elektro Lübke und hielt einen kurzen, prägnanten Vortrag zum Thema: "Strom sparen - Was bringt's?". Neben kurzen Informationen zu verschiedenen Leuchten wurde auch erläutert, wie viel die CAU durch eine komplette Umstellung auf LED Lampen einsparen kann. Nach dem Vortrag wurden mit Strommessgeräten, die verschiedenen Verbräuche von Halogenlampen und LED getestet.
Presseartikel

klikst du schon?

Klicker

In Kooperation mit der Muthesius Kunsthochschule haben wir das klik-Erscheinungsbild modernisiert. Die junge Kieler Full-Service-Kreativagentur "LIKADI DESIGN" hatte die geniale Idee, die Elemente aus dem klik-Logo als Layouthintergrund zu nutzen. Die einzelnen klik-Aktionen werden mit peppigen Begriffen betitelt, die in Anlehnung an die lexikalische Schreibweise charmant, teils ironisch erläutert werden.
Das kliker-Album

1.semesterbegruessung-2014Informationsstände
Wir sind bei diversen Universitätsveranstaltungen mit einem Informationsstand vertreten. So z.B. am 20. Oktober 2014 bei der Erstsemesterbegrüßung im Foyer vom Audimax.

 

 

Austausch mit der Partneruniversität in Südkorea
Nora in Südkorea

Anfang September 2014 besuchte eine Delegation der CAU-Hochschulleitung die Chungnam National Universität in Südkorea, eine der beiden Partneruniversitäten der CAU. Nora Nording, die klik-Energiesparcampaignerin, war Teil der CAU-Delegation. Sie erläuterte dort ihren Beteiligungsansatz der Energiesparkampagne, mit dem sie gezielte Verhaltensänderungen bei den Beschäftigten zugunsten des Klimaschutzes anstrebt.

1. Juli 2014: Energieeffizienzmaßnahmen an Hochschulen in Schleswig-Holstein

FH-Lübeck
Unter diesem Motto fand am 1. Juli 2014 ein Workshop anlässlich des Jubiläums "10 Jahre EMAS an der Fachhochschule Lübeck" statt. Vertreter/innen der verschiedenen Hochschulen in Schlewig-Holstein sowie des Wissenschaftsministeriums und der Gesellschaft für Energie und KIlimaschutz (GMSH) stellten ihre aktuellen Aktivitäten zum Klimaschutz vor. Die CAU beteiligte sich mit dem gesamten klik-Team an dem interessanten Erfahrungsaustausch. Programm

Umweltpsychologischer Vortrag zum Energiesparen 

Fr Blöbaum

Frau Dr. Anke Blöbaum, Umweltpsychologin der Uni Magdeburg, hielt am 3. Juni 2014 einen Vortrag zu den psychologischen Komponenten des Energiesparens. Wer Interesse an der Präsentation hat, kann sich an Nora Nording per Email (nnording@uv.uni-kiel.de) wenden. Sie schickt dann die Datei zu.

 

Kieler Woche 2014

Info-Stand zur Kieler Woche 2014

Copyright: Pressestelle CAU

Montag den 23. Juni 2014 war klik mit einem Informationsstand im Uni-Zelt an der Kiellinie vertreten. Zudem hielt Nora Nording um 14:00 Uhr den Vortrag: klik - Klimaschutz Uni Kiel: Prima Klima – Schlau Strom Sparen. Davon war das Publikum sehr begeistert. Viele der Besucher/innen der Kieler Woche, die den Weg in das Uni-Zelt fanden, interessierten sich für die Energiespartipps, die wir am Informationsstand bereithielten.

Hier können Sie sich die Präsentation zur Energiesparkampagne an der CAU ansehen. (Der Ladevorgang kann einige Minuten dauern.)

 

Filmabend Mittwoch, 21. Mai 2014Film-Water
Wir zeigten den Dokumentarfilm „Water Makes Money“, der die Folgen der Privatisierung der Wasserversorgung in Europa thematisiert. Zuvor fand im Foyer vom Audimax eine Kleidertauschparty
statt, die die Grüne Hochschulgruppe organisierte. Auch klik war mit einem Info-Stand vertreten, so dass es Gelegenheit gab, mit uns ins Gespräch zu kommen.