klik – klima konzept 2030

Hilfsmittel

Um dem Strom- und Wärmeverbrauch entgegenzuwirken gibt es verschiedene Hilfsmittel, die hier kurz erläutert werden. 

Als erstes müssen die Stromfresser identifizieren werden, dafür kann ein Strommessgerät bei uns ausgeliehen werden. Schaltbare Steckdosenleisten können bei uns angefragt werden. Funksteckdose und ZeroWatt können Testweise bei uns geliehen werden und wir helfen anschließend gern beim Kauf dieser Hilfsmittel.

  •  Strommessgerät

Strommessgerät

 Ein Strommessgerät ist hervorragend zum Auffinden von Energiefressern

  •  Steckbodenleiste mit Kippschalter

Steckdosenleiste mit Kippschalter

Beim Betätigen des Kippschalters, wird die Stromzufuhr gestoppt.

  • Steckdosenleiste mit Fußschalter

Steckdosenleiste mit Fußschalter

Diese Steckdosenleiste hat eine permanente Steckdose, wo Geräte eingesteckt werden können, die auf Strom angewiesen sind. Alle anderen Steckdosen können ganz einfach mit dem Fußschalter ausgeschaltet werden.

  • Funksteckdosen

Funktsteckdose

Mit der Fernbedienung der Funksteckdose können gleich mehrere Geräte (oder Steckdosenleisten) an oder aus geschaltet werden. Dies ist sehr gut bei schwer zugänglichen Bereichen.

  • ZeroWatt Steckdose

ZeroWatt

Diese intelligente Steckdose merkt sich den Standbyverbrauch aller angeschlossener Geräte. Sollte dieser  Standby Zustand 1 Minute anhalten, schaltet ZeroWatt den Strom automatisch aus. Es muss nach dem Feierabend nicht gewartet werden, bis der Rechner runtergefahren ist. Am Morgen drückt man den roten Knopf, der bequem am Arbeitsplatz plaziert werden kann und der Strom ist wieder vorhanden und die Geräte laufen wieder.

  • Thermometer

Thermometer

Dieses Raumthermometer kann bei der Energieberatung bestellt werden. Das Thermometer eignet sich gut, um die Temperatur und somit auch die Heizkosten im Blick zu haben. Eine gute Arbeitstemperatur im Winter liegt bei ca. 20°C und jedes Grad mehr verbraucht 6% mehr Heizenergie.